ISFF World Inter-University Futsal Championship 2003, Qualifikations-Turnier

ISFF World Inter-University Futsal Championship 2003, Qualifikations-Turnier

Jena, Thüringen,  26.April 2003 -  27.April 2003

Die Westfälische-Wilhelms-Universität hat sich für das Finale der World University Futsal Championship qualifiziert.


Am 26. und 27. April wurde in Jena vom Hochschul-Futsal-Verband für Deutschland, Österreich und die Schweiz ein Qualifikationsturnier für die Futsal-Weltmeisterschaft der Universitäten ausgetragen. Der offizielle Charakter dieses Turniers wurde durch die Anwesenheit der Stadträtin Wackernagel(MdL, CDU-Fraktion im Thüringer Landtag), des Futsal-Beauftragten der Uefa, Vertreter der Uni Jena, des Präsidenten des ISFF, Futsal-Interessierter aus anderen Bundesländern und des Fernsehsenders MDR betont. Des Weiteren sorgte eine Samba-Band für die passende Untermalung des schnellen FIFA-Hallenfußball, der in Südamerika seinen Ursprung hat.

Die Universität Münster konnte neben den anderen deutschen Universitäten Jena und Ludwigsburg mit Ihrer Wettkampf-Mannschaft schließlich auch im Finale die starke Wittener Uni deutlich schlagen. Es gab gegen die Uni Mannschaften kein Gegentor aus dem Spielverlauf heraus. Lediglich aus zwei Strafstößen konnten die Wittener ein Tor erzielen. Nach fünf anstrengenden Matches auf sehr hohem spielerischem Niveau setzten sich die Münsteraner schließlich auch im Finale gegen die Wittener Universitätsmannschaft mit einem deutlichen 4:1-Sieg aufgrund der besseren konditionellen, taktischen und technischen Leistung verdient durch.

Somit qualifizierte sich das Team der Uni Münster für die am 28. und 29. Oktober 2003 in Antwerpen (Belgien) stattfindende Endrunde. Sensationell, denn erstmals ist eine deutsche (sogar erstmals ein deutschsprachige)Uni in der Finalrunde mit den 7 weltbesten Uni-Mannschaften.

Für einen professionellen Rahmen und außer Konkurrenz, aber trotzdem mit vollem Engagement spielten eine Tschechische Profi-Mannschaft und FC Carl-Zeiss-Jena mit. In diesem spannenden Vergleich zwischen der Münsteraner Futsal-Mannschaft und dem aus Fußball-Oberligisten und -Verbandsligisten bestehenden Team des FC Carl-Zeiss konnte sich die Uni-Auswahl durch eine sehr starke kämpferische Leistung 5-3 vor begeistertem Publikum, die das wohl beste und spannendste Spiel dieses Turniers erleben durften, durchsetzen. Nach dem Turnier lobte der überraschte Jan Siniçak, Abgeordneter der Tschechischen Futsal-Liga den Münsteraner Futsal, lud unser Team zum Turnier nach Prag (mit Futsal-Profi-Vereinen aus ganz Europa) ein und bescheinigte uns, dass unser Uni-Team ohne Probleme in der 2.tschechischen Profi-Liga oben mitspielen könnte.

Mit diesem vierten Turniersieg im vierten Turnier 2004 wurde der Einsatz der letzten Monate von Mannschaft und auch die Unterstützung von Seiten des HSP und des Asta-Sportreferates belohnt.


 

Ergebnisse:


Uni Münster - Uni Ludwigsburg 3:0

Uni Münster - RSC Cechie Slaný 1:3

Uni Münster - FC Carl-Zeiss Jena 5:3

Uni Münster - Uni Jena 4:0

Uni Münster - Uni Witten 4:1

 

Abschlusstabelle:


1. Platz: Uni Münster 12 Punkte

2. Platz: FC Carl - Zeiss Jena 12 Punkte

3. Platz: Uni Witten 9 Punkte

4. Platz: RSC Cechie Slaný 9 Punkte

5. Platz: Uni Jena 3 Punkte

6. Platz: FH Ludwigsburg 0 Punkte

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.