Mizuno Cup 2005 Brno, Tschechien

Mizuno Cup 2005 Brno, Tschechien

Brno, Tschechien,  08.Januar 2005 -  09.Januar 2005

Lehrstunden in Prag und Brünn

Die junge Mannschaft des UFC Münster hatte noch einiges zu lernen: über das Leben und über Futsal. Beim hochkarätig besetzten internationalen Futsalturnier in Brünn in Tschechien, bei dem Mannschaften aus Italien, Österreich, der Ukraine, der Slowakei und Tschechien, insbesondere die U21-Nationalmannschaft Tschechiens um das Preisgeld kämpften, konnte der UFC in der Vorrunde nur einen Punkt holen und schied verdient nach dem ersten Turniertag aus. Nichtsdestotrotz sollte uns diese Fahrt wie kaum eine andere in Erinnerung bleiben. Der Besuch von Prag eröffnete uns neue Welten. War das Schloss noch viel zu krass, so überzeugte Figo wieder einmal mit einer herausragenden Einzelleistung und bot eine Plattform für ergiebigen Austausch. Auch Beastman kam auf seine Kosten und tankte Kraft und Inspiration für die nächsten Partien. Gereon und Chris waren mit den örtlichen Spezialitäten nicht so vertraut und machten am ersten Morgen keine gute Figur.

Im ersten Spiel der Vorrunde bot der UFC seine beste Leistung. Gegen die Regionalauswahl Zla Snojmo, zusammengestellt aus Futsal-Erst- und Zweitliga-Spielern, ging der UFC durch eine schöne Kombination, die von Chris Wenning außerordentlich elegant und souverän abgeschlossen wurde, früh in Führung. Die wesentlich erfahreneren tschechischen Spieler ließen sich davon nicht beeindrucken und erzeugten großen Druck. Die Defensive des UFC hielt dem Stand, bis kurz vor der Pause das 1:1 hingenommen werden musste.

In der zweiten Hälfte war das Spiel zunächst ausgeglichen. Zla Snojmo musste dabei deutlich öfter auf Fouls zurückgreifen. Dann markierte der UFC durch ein wunderschönes Tor von Beastman David Hellendrung das 2:1: Keeper Tomasz Luzar wirft den Ball gewohnt sicher und präzise auf Stürmer Hellendrung, der schneller reagiert als die Verteidiger, und schießt den Ball aus vollem Lauf mit einem spektakulären Seitfallzieher ins lange Toreck. (An diese sagenhafte Aktion sollte David Hellendrung fast ein Jahr später bei den Stadtmeisterschaften 2005 anknüpfen und ein Tor durch einen spektakulären Flugkopfball erzielen.)

Daraufhin machte der Gegner mehr Druck auf das Tor des UFC und konnte 30 Sekunden vor Spielende doch noch den glücklichen Ausgleich zum 2:2 erzielen.

Im zweiten Spiel musste der UFC eine Lehrstunde hinnehmen, die noch immer ihresgleichen sucht. Gegen die Futsal-Erstligamannschaft von Helas Brno, in der auch ein tschechischer Nationalspieler zum Einsatz kam, war der UFC chancenlos. 15 Minuten lang konnte ein 0:0 mit größtem Einsatz und tollen Paraden von Tomasz Luzar gehalten werden. Danach schwanden Kraft und Glück, um den schnellen Kombinationen des Gegners standzuhalten. Das Endergebnis von 0:8 spiegelt den Spielverlauf wider.

Im dritten Spiel hatte der UFC dennoch die Möglichkeit, durch einen hohen Sieg die Zwischenrunde zu erreichen. Doch gegen eine weitere tschechische Mannschaft fehlte der Mannschaft des UFC jegliche Konzentration und Spielstärke sowie das nötige Glück. Mit 1:5 ging auch dieses Spiel verdient verloren. Am Ende blieb für den UFC nicht mehr als ein 13. Platz. Das Preisgeld für den Sieger gewann die slowakische Mannschaft von Program Dubnica im 6m-Schießen im Finale gegen Helas Brno.

Für den UFC spielten: Tomasz Luzar im Tor, Georg von Coelln, Chris Wenning, Gereon Quick, Stefan Figo Westerheide, Johan Aretakis, Jean Gantier und David Hellendrung.

Weitere Infos und Ergebnisse des Mizuno Cups 2005 (Bitte anklicken!).

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.