Nettetaler Futsal-Cup

Nettetal,  26.August 2012

Ein mit drei Neuzugängen zusammengesetztes UFC-Team konnte den 2. Nettetaler Futsal-Cup im Ligasystem mit 19 Punkten und 20:2 Toren aus 7 Spielen auf Platz 1 beenden. Eine starke Mannschaftsleistung und jede Menge Kampfgeist brachten einen verdienten Turniersieg.

Vor allem die Einbindung der erstmals mitspielenden Bauer, Kappenberg und Lemsaddak, die sich im Turnierverlauf immer besser mit dem Spielsystem des UFC Münsters zurechtfanden und auch das ein oder andere Mal in die Torschützenliste eintragen konnten, kann als positives Zeichen gewertet werden.

Im ersten Spiel gegen den PCF aus Mülheim tat sich das neu formierte Team vom UFC jedoch noch sichtlich schwer, was sich in den weiteren Spielen aber noch ändern sollte. So musste ein Geistesblitz Wendelin Kempers herhalten, der geschickt einen Stellungsfehler des Mühlheimer Keepers ausnutzte und zum 1:0 verwandelte, welches danach über die Zeit gebracht werden konnte.

Im Prestigeduell gegen den Ligakonkurrenten SC Bayer 05 aus Uerdingen zeigte der UFC eine deutlich gesteigerte Leistung. Durch tiefes Verteidigen wurden kaum Chancen zugelassen und einige gefährliche Konter gefahren, von denen Farugh Arezumand einmal sehenswert zum 1:0 Endergebnis abschließen konnte.

In den nächsten beiden Partien wurden die 2. und 1. Mannschaft der Gastgeber aus Nettetal mit 8:0 sowie 7:1 "abgefertigt". Das Pressing des UFC verunsicherte die Nettetaler Mannschaften so sehr, dass sie selbst kaum zum Kombinieren kamen, wohingegen das Zusammenspiel der Münsteraner immer besser funktionierte und einige schöne Kombinationen zu Torerfolgen führten.

Das fünfte Spiel gegen den holländischen Erstligisten TZR Roermond gestaltete sich deutlich kräftezehrender. Obwohl der UFC hinten wieder sicher stand kam der Gegner zu einigen Torchancen und ging letztendlich durch eine starke Einzelaktion mit 1:0 Führung. Kurz vor Schluss schaffte der UFC Münster durch seinen spielenden Torwart eine Überzahlsituation. Nach schöner Kombination wurde ein Schuss von Alex Kenkel noch entschärft, doch kurz darauf konnte Yannick Bauer nach Vorarbeit von Gunnar Kaib den verdienten 1:1 Endstand erzielen.

Im vorletzten Spiel traf man mit der Selecao Wuppertal auf einen der Aufsteiger in die NRW-Liga und wollte deutlich machen, dass sich der Liganeuling auf ein höheres Niveau einstellen muss. Durch einen Doppelpack von Alex Kenkel wurde das Spiel mit 2:0 gewonnen, wobei der Sieg nie wirklich gefährdet war.

Im letzten Spiel gegen Futsalicious Essen merkte man den Münsteranern an, dass die Beine nach einem langen Turniertag schwer geworden waren, weshalb sie sich gegen die Essener vorerst schwer taten, ehe Wendelin Kemper den UFC durch einen 6-Meter nach Foul an Gunnar Kaib erlösen konnte. Das 1:0 wurde im Anschluss souverän verwaltet und der Turniersieg vor der TZR Roermond und dem SC Bayer 05 Uerdingen perfekt gemacht.

 

Für den UFC spielten: Kai-Uwe Lorenz, Tomasz Luzar, Wendelin Kemper(6 Tore), Alex Kenkel(4), Gunnar Kaib(3), Yannick Bauer(3), Farugh Arezumand(2), Niklas Fluss(1), Willi Kappenberg(1) und Youssef Lemsaddak.

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.